Freie Pädagogische Initiative für eine Neue Lernkultur

Heinz H. Hausner - Ein wahrer Freund von Lernkultur

1924 - 2007
Ingenieur, Philosoph, Denker, Schriftsteller, ger. beeid. Sachverständiger

Home, zur nächsten Seite, zum Menu

Bitte um Beachtung! Alle hier bereitgestellten Informationen sind historisch zu verstehen. Alle gedruckten Werke von Heinz H. Hausner sind inzwischen vergriffen und nicht neu aufgelegt. Auf Anfrage kann ich einzelne Restexemplare des Werkes "Verantwortung" vergeben.


Können wir glücklich sein?

Geheimnisse glücklicher Lebensführung

Wer sehnt sich nicht einem glücklichen Leben? Nach einem Leben erfüllt von Freude und frei von Belastungen? Nach tiefer Liebe und Freundschaft, nach Erfüllung und Rechtschaffenheit?

Die "Kirche Jesu" lehrt „Nächstenliebe“ – aber ihre Geschichte ist eine blutige Spur von Folter, Krieg und Ausrottung ganzer Völker im Namen des „einen Gottes“ – desselben Gottes, den Juden, Christen und Moslems als den einzigen Gott verehren – und dennoch könnte man – betrachtet man die Geschichte – meinen, die christlichen Kirchen sähen in Juden und Moslems ihre Todfeinde, für die das Gebot der Nächstenliebe nicht gelte.

Hat wirklich seit Anbeginn der Menschheit kein Geschöpf dieses Gottes einen Weg gefunden, die „Ursehnsucht“ des Menschen nach Frieden, Liebe und Einklang zu stillen? Einen Weg, der für jeden gangbar wäre, unabhängig von seiner Weltanschauung, seinem Glauben und seinen Lebensumständen? Ist diese Ursehnsucht nicht untrennbarer Teil der Geschöpfe dieses einzigen Gottes, den Er selbst ihnen von Anbeginn ins Herz gelegt hat?

Was aber wäre, wenn Jesus, als bisher einziger Mensch unter Menschen die wahre Schöpfungsabsicht erkannt und gelehrt hätte? Liegt dann im Evangelium, das die christlichen Kirchen verkünden, der Schlüssel zum Glück? Wurde Jesus ans Kreuz geschlagen, weil er den Mächtigen und Schriftgelehrten vor Augen hielt, wo ihr Irrtum lag und wie nah die Wahrheit und Erfüllung dieser Ursehnsucht - zum Greifen nah! - vor jenen liegt, die auf sein Wort hören? Verkünden die Kirchen wirklich das, was Jesus allen Menschen vermacht hat?

Jesu "frohe Botschaft" verspricht auch dem Menschen von heute, mag er noch so sehr von den Lasten des Alltags, von gesellschaftlichen, beruflichen und familiären Verpflichtungen gequält sein, nicht nur "ewiges Leben" und "ewige Glückseligkeit" im Jenseits, sondern Erlösung hier und heute, im Alltag! Keiner, der sein Wort hören und annehmen will, braucht dazu auch nur einen einzigen Glaubensssatz einer Kirche anzunehmen, die vorgibt, die Kirche Christi zu sein!

In seinem profunden Werk legt Heinz H. Hausner die wahre Botschaft Jesu bloß - vor dem Auge des Lesers schält er Schicht um Schicht der Verschleierung, der Verzerrung und Verfälschung ab, bis der wahre Kern seiner Lehre in ganzer Pracht vor uns liegt. Was übrig bleibt, hat rein nichts mit der uns allen bekannten "Kirchenlehre" zu tun und ist für jeden - gleich welcher Herkunft und welchen Glaubens er sein mag, nicht nur einleuchtend, sondern logisch, leicht fasslich und vor allem realisierbar.

Heinz H. Hausner führt seinen Leser zur Einsicht, daß Jesus von Nazareth ein ganz anderer war, als uns die Kirche lehrte, daß seine Lehre uns direkt "auf den Leib geschneidert" ist und uns im innersten Kern unseres Wesens anspricht. Und daß niemand die Lehren der Kirche braucht, um den Weg zu gehen, den Jesus uns weist ...

 

Im dankbaren Gedenken an einen guten Freund und Förderer einer Neuen Lernkultur,
Helmut W. Karl

Copyright © Helmut W. Karl 1988, 1998, 2017 (Originaltext aus 1988 im erneuertem Seitenlayout.)


Home, zur nächsten Seite, zum Menu

Impressum: Helmut W. Karl


Document created by Helmut W. Karl 21AUG96, last update 23Mär2017.